Biografie

Anfang des Jahres auf Platz 1 der Deutschen-Albumcharts - und trotzdem gibt es keine Pause und keine Gnade für die Konkurrenz. Fler polarisiert, denn er trägt sein Herz auf der Zunge und somit ist er oft der meist-gehasste, aber auch der meist-geliebte Rapper in Deutschland. Mit dem letzten Album 5 Sterne bei Amazon, außerdem Top 5 in Österreich und Schweiz ließen alle Kritiker verstummen.

Anfang des Jahres auf Platz 1 der Deutschen-Albumcharts - und trotzdem gibt es keine Pause und keine Gnade für die Konkurrenz. Fler polarisiert, denn er trägt sein Herz auf der Zunge und somit ist er oft der meist-gehasste, aber auch der meist-geliebte Rapper in Deutschland. Mit dem letzten Album 5 Sterne bei Amazon, außerdem Top 5 in Österreich und Schweiz ließen alle Kritiker verstummen.

Eins fiel stets auf: Frank White ging auch in schweren Zeiten seinen Weg. 2015 trennte er sich von dem menschlichen Ballast auf seinem Label, um sich voll und ganz auf seine Musik zu fokussieren. Jetzt ist Payback-Time in Südberlin. Hier, wo alles anfing, nämlich in Berlin-Schöneberg, hat sich Frank White erneut zurückgezogen um den Flavour der Straße wieder auf CD zu bringen. Die Frank-White-Saga geht somit weiter und jeder Deutschrap-Fan kann sich denken, was das bedeutet. Wie immer, wenn sich FLER seines Alter Egos Frank White bedient, wird es dreckig und hart: Düstere, rohe Sounds, gnadenlose, explizite Lyrics. Am Ende 2015 ist klar: Frank bleibt Frank.

Expand BiographyShorten Biography

Follow Fler